"Die Aufzucht unserer jüngsten Little Snaftis"...


Unsere Welpen dürfen mit der 12. Lebenswoche - sofern sie dann auch ihr

 Mindestgewicht haben-in ihr neues Zuhause umziehen, grundsätzlich entwurmt,

geimpft,geschippt (mit EU-Heimtierausweis) und mit Ahnentafel des VDH-CKD e V./FCI

ausgestattet.In den drei Monaten bis dahin wachsen sie mit engsten Familien-und

Rudelanschluss auf, liebevoll umsorgt, nicht nur von uns und ihrer Mutter, sondern auch

von Tanten und Großmüttern.

 

Zunächst teilen sich die Welpen das Wurflager mit der Mutter. Nachdem sich Augen

und Öhrchen der kleinen geöffnet  haben und die Babys umhertapsen können,

dürfen sie mit der Mama in unseren großen Welpenauslauf in die Wohnstube umziehen

Diesen Mittelpunkt des Hauses bietet ihnen sicheren Raum, Kontakt zu den anderen

Rudelmitglieder aufzunehmen und das Treiben im Haus zu beobachten. Die Kleinen

lernen die Alltagsgeräusche kennen - Staubsauger,Fernseher,Küchengeräte,

Telefonklingeln etc.-,und auch ein so beeindruckendes Ungetüm wie ein Staubsauger

verliert so mit der Zeit seinen Schrecken ...

Dabei achten wir auf ausgedehnte Ruhephasen, die die Kleinen im Welpenzimmer in

ihrem kuscheligen Wurflager verbringen.

 

 

Hundebabys brauchen viel Schlaf. Für eine Positive

Prägung ist es effektiver,sie Eindrücken und

Reizen

dosiert, aber regelmäßig auszusetzen Die

 Mutterhündin ist dabei selbstverständlich

 stets an

ihrer Seite und bietet allein durch die ihre

 Anwesenheit Sicherheit und Schutzgefühl 

 

 Es gibt so viel Neues

zu entdecken :-)  

 

 

 

 

 

 

 

Das geräumige Wurflager und der großzügig

bemessene Welpenauslauf in der Stube sind

ausgestattet mit allerlei wackeligen

Kinderwiegen, knistern dunkle Spieltunnel

und klingenden Kinderspieluhren, sowie

 weichen Kissen und Kuschelhöhlen, in die

sich die Kleinen zum Schlafen zurückziehen

                                                                       können ...

 

 

 Bereits mit ganz wenigen Wochen gehen

unsere Babys neugierig und ohne Scheu

auf Neues zu  und stecken voller

Entdeckungsdrang ...

 

 

 

 

 Wir leben ländlich in einem großen Haus mit viel Garten. Unsere Zwerge haben viel

Spaß dabei, auch miteinander zu toben und spielen. Die Welpen sind natürlich auch

dabei, wenn es mit den übrigen Rudelmitglieder über die Wiese und um den Teich geht ...

 

                                                                                                                         

Ab der 6.Lebenswoche sind den Kleinen

auch erstmals Besucher willkommen.

Dank der frühen Prägung auch auf fremde

Menschen sitzen die Welpen

 Schwänzchen wedelnd auf Besuchers

 Schoß ... Und wer es sich gefallen lässt,

bekommt auch Hundeküsschen. :-)

 

Auch Kinder sind unseren Welpen nicht

fremd.Neugierig ohne Scheu wird der kleine

Besucher von allen Seiten inspiriert ...

 

 

 

 

So lernen die erwachsenen Hunde auf ganz natürliche Weise ein höfliches

 Sozialverhalten in der Gruppe. Das Umfeld unserer Welpen besteht also nicht nur aus

 dem engen Familienkreis - Wurfgeschwister und Mutterhündin - ,sondern die Kleinen

müssen mit allen Rüden und Hündinnen des Rudels zu Recht kommen.

So lernen die Welpen, dass man mit den Junghunden prima spielen kann,Althündinnen

aber - im Gegensatz zu Jungrüden im wilden Teenageralter - mehr

Respekt und höfliche

Zurückhaltung erwarten. Diese Schule ist wichtig und prägend für das

gesamte

Hundeleben und das Erlernen der Sozialkompetenzen ...

 

Die Abgabe unserer Welpen ist grundsätzlich erst mit frühestens 

mit der 12.Lebenswoche möglich. Unsere Chihuahuakinder sind beim

Umzug

mehrfach entwurmt, altersentsprechend geimpft, sind geschippt, im

Besitz des EU-Heimtierausweises  und erhalten eine FCI/VDH-CKD e.V.-Ahnentafel   

Bei Interesse an einem "Little Snaftis" - Welpen

Freuen wir uns, wenn sie sich mit uns in Verbindung setzen.

04893 / 1238

 

 

024362